#

poing radelt-Kampagne geht in die nächste Runde

Mit dem Startschuss des kostenlosen Lastenradverleihs Ende Mai 2019 ist auch die Posterkampagne um ein Element erweitert worden: poing radelt…mit dem Lastenrad ziert ab sofort wieder viele gemeindliche Einrichtungen, Geschäfte, Kindergärten und Arztpraxen. Das neue Element poing radelt…mit dem Lastenrad reiht sich damit stringent ein in die Poinger Kampagne zur Radverkehrsförderung und erweitert diese um einen ganz neuen Aspekt. Dem Transport mehrerer Kinder oder dem Großeinkauf am Wochenende. Das Lastenrad wirkt damit als echte Alternative zum Auto.

Das Poster sowie der begleitende Flyer im Postkartenformat informieren über die Vorteile des Lastenrads und verweisen via QR Code auf die Homepage www.poing.de/lastenrad. Hier finden sich alle relevanten Informationen zum kostenlosen Verleih.

Für Fragen rund um die Kampagne oder den kostenlosen Lastenradverleih melden Sie sich per Mail unter lastenrad(at)poing.de oder telefonisch unter 08121/97 94-340.

poing radelt – Posterkampagne offiziell vorgestellt

Am Donnerstag, den 11.10.2018 war es endlich so weit: Die mit Spannung erwartete Kampagne poing radelt wurde vom Ersten Bürgermeister Albert Hingerl offiziell vorgestellt. Im schön dekorierten Saal der Poinger Einkehr betonte der Bürgermeister die Bestrebungen der Gemeinde den Radverkehr in Poing weiterhin zu fördern und auszubauen.

poing radelt soll die Bürgerinnen und Bürger dazu animieren öfter auf das Auto zu verzichten und dafür das Rad zu nutzen. Die Kampagne, bei der mehrere Poingerinnen und Poinger als Models fungieren, rückt die positiven Effekte des Radfahrens in den Fokus (Gesundheitsaspekt, Förderung des Selbstbewusstseins bei Kindern, Rad als Transportmittel, Radeln als positives Lebensgefühl). Sie spricht mit ihren unterschiedlichen Themen verschiedene Alters- und Zielgruppen an: poing radelt…in den Kindergarten! …in der Freizeit!, …in jedem Alter!

Die Kampagne soll dazu animieren öfter das Rad anstelle des Autos zu nutzen. Die Poster sind ab sofort in Poinger Geschäften, Arztpraxen, Kindergärten und gemeindlichen Gebäuden zu sehen.

Ziel der Kampagne

"poing radelt..." soll die Bürgerinnen und Bürger dazu animieren öfter auf das Auto zu verzichten und dafür das Rad zu nutzen. Die Kampagne, bei der mehrere Poingerinnen und Poinger als Models fungieren, macht die positiven Effekte des Radfahrens sichtbar (Gesundheitsaspekt, Förderung des Selbstbewusstseins bei Kindern, Rad als Transportmittel, Radeln als positives Lebensgefühl).

Sie spricht mit ihren vier unterschiedlichen Themen unterschiedliche Altersgruppen an: poing radelt…in den Kindergarten! …in der Freizeit!, …zum Einkaufen!, …in jedem Alter! Die Kampagne soll dazu animieren öfter das Rad anstelle des Autos zu nutzen. Die Poster sind ab sofort in Geschäften und gemeindlichen Gebäuden zu sehen. Im Ortsnachrichtenblatt haben wir alle Motive veröffentlicht.

Wenn Sie den Radverkehr unterstützen und auch Poster aufhängen möchten, melden Sie sich per E-Mail kommen Sie zu den üblichen Öffnungszeiten bei der Fachkraft für Umwelt- und Klimaschutz der Gemeinde Poing in der Rathausstraße 4 vorbei.