#

Spitzenreiter im Landkreis – Poing erzielt Top-Ergebnis beim STADTRADELN 2018

(mw) Poing ist mit einem super Ergebnis aus der STADTRADELN Saison 2018 gegangen. Die 100 aktiven Radlerinnen und Radler erstrampelten insgesamt 30.316 Kilometer im Zeitraum von drei Wochen. Diese Top-Leistung bescherte Poing den ersten Platz im Gemeindevergleich im Landkreis. Damit liegt Poing auf dem Spitzenrang vor Kirchseeon und Grafing.

Die Poingerinnen und Poinger stellten insgesamt fünf Teams mit einer Teamgröße zwischen zwei und 39 Mit-gliedern und setzten mit Ihrer Leistung ein klares Zeichen für Klimaschutz und Radverkehrsförderung.
Dass die Aktion STADTRADELN in Poing richtig und wichtig ist und in der Bevölkerung sehr gut angenommen wird, zeigen die gut besuchten Veranstaltungen wie unsere familienfreundliche Auftakt-Radltour zu Beginn der STADTRADELN-Saison oder die zentrale Abschlussveranstaltung „EBERMUC-Festival“ der Energieagentur Ebersberg-München. Wir möchten uns bei allen Radlerinnen und Radlern des STADTRADELN 2018 für ihre Teilnahme und ihr Engagement herzlich bedanken!

Die nächste STADTRADELN-Saison steht bereits fest: 2019 wird vom 29. Juni – 19. Juli geradelt!

 

 

Gelungene Auftakt Radl-Tour: Jung und Alt mit Begeisterung dabei!

(mw) Poing radelt: Angeführt von unserem Tourguide Herbert Rauch fuhren über 20 begeisterte Radlerinnen und Radler bei herrlichem Sonnenschein die Auftakt-Radltour zur STADTRADELN Saison in Poing. Neben einem E-Lastenrad mit zwei Kindern und einem elektrisch unterstützten Dreirad fuhren nicht nur erfahrene Radler mit. Unser jüngster Teilnehmer mit sechs Jahren meisterte die 21 Kilometer lange Rundfahrt mit Bravour auf seinem eigenen Radl!

Die Auftakt-Radltour führte die Gruppe über Ottersberg und Markt Schwaben vorbei an mehreren alten Mühlen bevor es über Lindach zurück nach Poing ging. Endpunkt unserer Tour war schließlich die Poinger Einkehr, wo die fleißigen Radlerinnen und Radler ein wohl verdientes Kaltgetränk zu sich nahmen. Als kleines Schmankerl gewährte die Poinger Einkehr allen Beteiligten 10% auf Speisen und Getränke.
Wir möchten uns sehr herzlich bei unserem Tourguide Herbert Rauch bedanken, der den Radlausflug mit seiner Erfahrung bestens geleitet hat und viele kleine Anekdoten erzählen konnte.

Damit sind die ersten 21 Kilometer im STADTRADELN Zeitraum vom 1. – 21. Juli verbucht! Viele weitere sollen noch hinzukommen. Getreu dem Motto Radelkilometer statt Autokilometer können Sie sich gerne an der Kampagne STADTRADELN beteiligen und für Klimaschutz und Spaß am Radfahren in die Pedale treten. Alle Infos hierzu finden Sie unter stadtradeln.de/poing oder E-Mail schicken.



 

 

Poing radelt... und die Gemeinde vorneweg

(mo) Angefangen hat alles 2015 mit dem Beschluss des Gemeinderates Mitglied bei der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (AGFK) zu werden. Aus allen Bereichen der Verwaltungen wurden Informationen, Ideen und Anregungen zum Thema Radverkehr in Poing zusammengetragen und schließlich in einem integrierten Radverkehrskonzept gebündelt.

Schnell war klar, dass auch die Gemeinde selbst ihre Vorbildfunktion wahrnehmen muss und auch möchte. Daher gab es schon lange Überlegungen neue Dienstradl anzuschaffen, denn Dienstradl gibt es in der Gemeinde Poing zwar schon lange, aber neben den beiden 2010 und 2014 angeschafften E-Bikes waren sie bislang immer ein bunter Mix aus Fundradln, die der Baubetriebshof wieder hergerichtet hatte.

Den letzten Anstoß für neue Dienstradl im einheitlichen Design gab dann die zahl- und erfolgreiche Teilnahme der Gemeindemitarbeiter beim diesjährigen STADTradeln. Ab sofort stehen den Mitarbeitern des Baubetriebshofes deshalb vier neue Dienstradl Modell HeavyDutyNL der Marke Gazelle zur Verfügung. Die Besonderheit an diesen Fahrrädern ist, dass mit ihnen Unterlagen, Kleinwerkzeug und andere Utensilien problemlos auf vorderem und hinterem Gepäckträger mitgenommen werden können.

Auffällig an den neuen Fahrrädern ist außerdem der Aufdruck „Poing radelt… zum Baubetriebshof“. Geplant ist, dass den Poinger Bürgerinnen und Bürgern der Spruch „Poing radelt“ im kommenden Jahr häufiger begegnen soll, denn es ist das Motto der gleichnamigen Kampagne, die im Frühjahr 2018 startet.

Unter anderem soll es eine Poster-Kampagne geben, die die Vielseitigkeit des Radelns und der Radler selbst widerspiegelt. Hierfür möchte die Gemeinde jedoch nicht mit Stockfotos arbeiten, sondern mit echten Poingerinnen und Poingern vor Poinger Kulisse.