#

Poing radelt... und die Gemeinde vorneweg

(mo) Angefangen hat alles 2015 mit dem Beschluss des Gemeinderates Mitglied bei der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (AGFK) zu werden. Aus allen Bereichen der Verwaltungen wurden Informationen, Ideen und Anregungen zum Thema Radverkehr in Poing zusammengetragen und schließlich in einem integrierten Radverkehrskonzept gebündelt.

Schnell war klar, dass auch die Gemeinde selbst ihre Vorbildfunktion wahrnehmen muss und auch möchte. Daher gab es schon lange Überlegungen neue Dienstradl anzuschaffen, denn Dienstradl gibt es in der Gemeinde Poing zwar schon lange, aber neben den beiden 2010 und 2014 angeschafften E-Bikes waren sie bislang immer ein bunter Mix aus Fundradln, die der Baubetriebshof wieder hergerichtet hatte.

Den letzten Anstoß für neue Dienstradl im einheitlichen Design gab dann die zahl- und erfolgreiche Teilnahme der Gemeindemitarbeiter beim diesjährigen STADTradeln. Ab sofort stehen den Mitarbeitern des Baubetriebshofes deshalb vier neue Dienstradl Modell HeavyDutyNL der Marke Gazelle zur Verfügung. Die Besonderheit an diesen Fahrrädern ist, dass mit ihnen Unterlagen, Kleinwerkzeug und andere Utensilien problemlos auf vorderem und hinterem Gepäckträger mitgenommen werden können.

Auffällig an den neuen Fahrrädern ist außerdem der Aufdruck „Poing radelt… zum Baubetriebshof“. Geplant ist, dass den Poinger Bürgerinnen und Bürgern der Spruch „Poing radelt“ im kommenden Jahr häufiger begegnen soll, denn es ist das Motto der gleichnamigen Kampagne, die im Frühjahr 2018 startet.

Unter anderem soll es eine Poster-Kampagne geben, die die Vielseitigkeit des Radelns und der Radler selbst widerspiegelt. Hierfür möchte die Gemeinde jedoch nicht mit Stockfotos arbeiten, sondern mit echten Poingerinnen und Poingern vor Poinger Kulisse. Wer also Lust hat ein Poster der Gemeinde Poing zu zieren und im Besitz eines funktionstüchtigen Fahrrads ist, kann sich gerne bereits jetzt per Mail melden. Gesucht werden (Amateur) Models zu den Themen Familie, Schule, Jugendliche, Senioren und Berufstätige.