#

Auftaktveranstaltung

Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz und teilweise unverhohlener Hass prägen bedauerlicherweise einen Teil unserer Gesellschaft.

Es gibt jedoch auch viele Engagements, die sich von diesen Tendenzen aktiv abgrenzen.

So hat der Poinger Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung am 25. Oktober 2018 einstimmig beschlossen, ein deutliches Zeichen gegen die wachsende Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit zu setzen und als „Gemeinde mit Courage“ durch Projekte und Veranstaltungen die Bevölkerung zu sensibilisieren sowie den Zusammenhalt in der Gemeinde zu stärken.

Als Vorbild dazu dienen die Dominik-Brunner-Realschule und die Seerosenschule, die die Auszeich-nung „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ tragen.

Auch der Landkreis Ebersberg hat in der Sitzung des Kreis- und Strategieausschusses am 12. November 2018 dem Antrag „Landkreis mit Courage – Landkreis gegen Rassismus“ zugestimmt und die Verwaltung beauftragt, für die Umsetzung alle Schulleitungen zu sensibilisieren sowie im Rahmen der Bildungsregion die Zielsetzung im Sinne des beschlossenen Antrags umzusetzen.

Hiermit möchte ich Sie, die Poings Gemeindeleben aktiv mitgestalten, aufrufen und einladen, mit der Auftaktveranstaltung am Mittwoch, den 12. Dezember 2018 um 18.00 Uhr in der Dominik-Brunner-Realschule (Seerosenstr. 13 a, 85586 Poing) den Prozess „Gemeinde mit Courage - Gemeinde gegen Rassismus“ einzuleiten.

Wir wollen gemeinsam ein Konzept entwickeln, das Poing als weltoffene, tolerante und aktive Gemeinde gegen diese extremistischen Tendenzen auszeichnet.

Ihr Albert Hingerl
Erster Bürgermeister