#

Medien zum Kauf – Postkarten & Bildband, Ortschronik

Postkarten „The Poing Star“: Graffiti am P&R-Parkhaus, Friedensstraße Poing

(na) „Wie ein buntes Dorf in der geschützten Bucht einer lichtdurchfluteten Mittelmeer-Küste soll dieses Wandbild am Parkhaus im Zentrum Poings wirken, inmitten der einengenden anliegenden Gebäude in ihrem eintönigen Grau“, so Daniel Man, der Künstler des Graffitis beim Pressetermin am Montag, den 3. Dezember 2018 vor dem P & R- Parkhaus in der Friedensstraße.

Als Hintergrundfarbe für den „Poing Star“ wählte Man deshalb ein helles „himmelöffnendes“ Blau. Das Bild hat weder Anfang noch Ende, diese Offenheit steht für den permanenten Wandel der Gemeinde. Daniel Man erläuterte den Anwesenden sein Bild: Die Komposition, ihre Sternform ist dem Gemeindewappen entlehnt, ist zweigeteilt, gleichsam wie die Gemeinde durch die S-Bahnlinie. Kreisfelder in Erd- und Blautönen symbolisieren Tradition und Sicherheit. Zur Bildmitte und im unteren Bereich sind die Farben frischer und moderner. Die warmorange Mitte des Sterns, das Zentrum der Gemeinde symbolisierend, steht für Lebendigkeit und Bewegung.

Daniel Man zitiert auch Architektur: links im Bild den Turm der Christuskirche mit kleinen Kreuzmustern, rechts im Bild die neue Pfarrkirche Pater-Rupert-Mayer mit ihrer klaren Flächigkeit und im unteren Bildbereich, die senkrechten Farbstreifen, die für die städteplanerisch konstruierte Reihenhaus-Optik steht, die das moderne Poing prägt.

Wer sich das Graffiti, welches Daniel Man im Rahmen der Kurzen Nacht der Kunst im September 2018 sprühte, gerne jetzt noch einmal näher betrachten möchte, für den gibt es zusätzlich das Motiv als Postkarte.

Die Karten gibt es in zwei Formaten und Bildausschnitten zu je 0,50 € im Rathaus der Gemeinde Poing im Bürgerbüro zu erwerben.

Bildband: Poing in Wandel – Einst und jetzt

(na) Die Gemeinde Poing hat in den letzten Jahrzehnten einen beachtlichen Strukturwandel durchgemacht. Das Ortsbild, Architektur und Außenraum, haben sich sichtbar verändert. Poing hat sich vom kleinen Straßendorf zu einem Wirtschaftszentrum mit moderner Wohnbebauung gewandelt.

Peter Dreyer, ehrenamtlicher Heimatforscher, und Ludwig Huber, langjähriger Vorsitzender des Gartenbauvereins, dokumentieren seit Jahren diese Veränderungen in Poing fotografisch. Dafür danken wir Peter Dreyer und Ludwig Huber herzlich. Eine umfangreiche Auswahl historischer und zeitgenössischer Fotografien, die in der gleichnamigen Ausstellung im Rathaus im November 2014 gezeigt wurde, wird nun erstmals in einem Bildband der Gemeinde Poing veröffentlicht!

Das Besondere an diesem Bildband, die Gegenüberstellung historischer Aufnahmen mit dem heutigen Erscheinungsbild erlaubt einen direkten Vergleich zwischen Gestern und Heute. 

Die 1. Auflage erschien Ende November 2015. Der Bildband ist für 17,90 € erhältlich bei der Gemeinde Poing und in Ihrer Buchhandlung im City Center, bei der VR Bank in der Hauptstraße und der Kreissparkasse in der Marktstraße, bei der Bäckerei Heiß und bei Avril Totto und Lotto in der Poststraße in Poing.

B. Nagel, Gemeinde Poing, E-Mail schicken

Chronik der Gemeinde Poing

Postkarte der Gemeinde Poing