#

Konzerte

Wer hätte geglaubt, dass Musik stärker ist als Dauerregen?
Friedbert Holz, Münchner Merkur vom 19.09.2016

Die 3. Lange Nacht der Musik in Poing war geladen an musikalischer Energie! 

(na) Das Wetter war suboptimal, der Himmel über Poing nass, doch die allesamt hörenswerten Bands lockten hunderte Besucher von überall her und sorgten für volle Häuser mit bester Stimmung. Geboten war eine abwechslungsreiche Tour mit unterschiedlichsten Musikstilen. Unbeeindruckt vom strömenden Regen strömten auch die Besucher - zur Party im feucht-fröhlichen Shuttlebus, zum überfüllten Herzschlog, zu ausdrucksstarken weiblichen Stimmen, Yvonne Isegrei und Dani in der Café Station, Susan Fahrer im Café Hasi, zur Finnin Tuija Komi, die spontan die Rooftop Band in der Facebar begleitete und zu all den anderen Locations, die mit vorzüglicher klassischer Musik, Rocksongs, bayerischer Musik  und vielem mehr ihr Publikum verwöhnten.

Wir freuen uns über die so positive Resonanz und sagen herzlich Danke!

Unser Glückwunsch und unser Danke gilt all den Musikern, den tanzenden und musizierenden Kindern, und den Bands, die uns diese fantastische Nacht gestaltet haben.

Unser Dank geht auch an alle, die dieses einmalige Musikevent mit ermöglichten, Ehrenamtliche und Sponsoren, die Betreiber und Mitarbeiter der Spielstätten und nicht zuletzt an die KollegInnen in der Verwaltung, insbesondere im Baubetriebshof.

Danke sagen wir auch Ihnen, dem wirklich tollen Publikum! Sie haben mit Ihrer Begeisterung die Nacht zu einer gelungenen Musiknacht werden lassen, stimmungsvoll klingt sie nach...

Albert Hingerl
Erster Bürgermeister

Birgitta Nagel
Kulturreferentin