#

(met) Am Dienstag den 10.09.2019 beginnt in Bayern wie-der die Schule. Neben den „großen“ Schülern, sind auch wieder unsere Schulanfänger – die „kleinsten“ Schüler - auf dem Weg zur Schule und wieder nach Hause unterwegs.

Äußerste Rücksichtnahme und Aufmerksamkeit sind im Straßenverkehr geboten. Bremsbereit sein ist die Devise der Autofahrer. Eltern können den sicheren Schulweg üben und ihre Schützlinge auf die Gefahren des Straßenverkehrs hinweisen.

In der Gemeinde Poing gibt es derzeit 11 Schülerlotsenüber-gänge und sind 45 Schulweghelfer und 6 Schülerlotsen im im Einsatz.

Einzelheiten zum Schulweg können unter dem Link
www.poing.de/generationen-bildung/kinder-jugendliche/schulweg.html
abgerufen werden. Auch die Gemeinde Poing hat wieder viel zum Schulstart vorbereitet.
Im Gemeindegebiet wurden Banner angebracht, welche den Verkehrsteilnehmer auf den Schulbeginn hinweisen.
Vom Baubetriebshof wurden eine Vielzahl von Bodenmarkierungen neu aufgebracht und ausgeblichene Verkehrszeichen erneuert.
Neue Schülerlotsen wurden durch die Polizeiinspektion Poing geschult und von der Gemeinde neu eingekleidet.
Wir alle sind gefordert, gerade zum Schulstart äußerste Umsicht im Straßenverkehr walten zu lassen.
Fragen oder Hinweise? Für weitere Gespräche steht Ihnen Frau Reither gerne persönlich zu den Öffnungszeiten der Gemeinde oder am Telefon 08121/ 9794-142 zur Verfügung.

 

Schulwegdienst als ehrenamtlicher Schulbusbegleiter/-in; Ihre Mithilfe ist gefragt!

(rap) Die Beförderung in Schulbussen gehört statistisch zu den sichersten Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler in die Schule und wieder nach Hause zu gelangen. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Shuttle-Bussen zur Schule Karl-Sittler-Straße die derzeit im Neubaugebiet ausgelagert ist.

Durch vielfältige Maßnahmen „rund um den Schulbus“ – wie z. B. bauliche Maßnahmen an Haltestellen (z.B. Drängelgitter), Schulbusfahrerseminare, polizeiliche Überwachung des Schulbusverkehrs – wird die Fahrt für die Kinder noch sicherer und entspannter gestaltet. Verkehrserziehung in der Schule leistet wertvolle Beiträge gleichermaßen zur Sicherheitserziehung, Sozialerziehung, Umwelterziehung und Gesundheitserziehung.

Unverzichtbar ist natürlich auch die pädagogische Rolle der Eltern – insbesondere bei Grundschülerinnen und -schülern. Hilfestellung können die gemeindliche Broschüre oder Programme wie „Guten Morgen Busfahrer/-in“ sein. Externer Link zum Video auf YouTube.

Als ein weiterer Baustein kann durch die Einrichtung eines Schulbusbegleitdienstes (Erwachsene) die Verkehrssicherheit der mitfahrenden Schüler beim Ein- oder Aussteigen wirkungsvoll erhöht werden. Gleichzeitig können durch die Mitfahrt einer Busbegleitung mögliche Problemquellen während der Beförderung (auf kommunikativer Basis) reduziert werden.

Hierfür einige Beispiele:
• Besetzen zunächst der Fensterplätze
• Besetzen der leergebliebenen Sitze
• Ordnungsgemäßes Abstellen/Verstauen der Schultaschen
• (Kommunikatives) Unterbinden von Tobereien oder kleineren Streitereien zwischen den Schülerinnen/ Schülern

Der Busfahrer sollte primär mit der Führung des Fahrzeuges beschäftigt sein und kann diese Aufgabe nicht in diesem Umfang wahrnehmen.

Falls Sie Interesse an der Übernahme dieses Ehrenamtes haben und über Zeit in den Mittags-/Nachmittagsstunden verfügen, wenden Sie sich bitte an das Ordnungsamt der Gemeinde Poing, Frau Reither, Telefon 9794-142. Die Ausbildung und Ausrüstung ist kostenlos und für die Zeit Ihrer Tätigkeit besteht Versicherungsschutz. Eine Aufwandsentschädigung im Umfang der Schulweghelfer/innen wird gewährt.

Schulweghelfer gesucht

(met) Leider fehlen uns immer wieder Schulweghelfer und wir suchen wieder Mütter, Väter, Omas, Opas oder ganz einfach kinderliebe Menschen, denen der sichere Schulweg von Schulkindern am Herzen liegt und die im Straßenverkehr helfen wollen.

- Schulweghelfer – wer kann das machen? Jeder Erwachsene mit gesundem Menschenverstand, mit Sympathie für Kinder und morgens ein bisschen Zeit.

- Was hat ein Schulweghelfer zu tun? Sie haben die Aufgabe, die Kinder auf dem Schulweg vor den Gefahren des Straßenverkehrs zu schützen und werden an Fußgängerüberwegen und -furten sowie Lotsenübergängen und Fußgängerampeln eingesetzt. Sie sind keine Hilfspolizisten. Niemand braucht eine Verantwortung zu übernehmen, die nicht zu tragen ist. Für die Tätigkeit als Schulweghelfer besteht voller Versicherungsschutz.

Wir suchen ehrenamtliche Personen für folgende Dienste:
• In der Früh von 07:20 Uhr bis 08:15 Uhr
• Mittags zwischen 11:00 Uhr und 14:00 Uhr
• Schulbusbegleitdienst zwischen
11:00 Uhr und 17:00 Uhr

- Wer bereitet den Schulweghelfer auf seine Aufgabe vor? Die notwendigen Kenntnisse für ihre Tätigkeit werden den Schulweghelfern vom Schulwegbeauftragten der Polizeiinspektion Poing in einer Einführungsveranstaltung vermittelt. Die Ausrüstung für die Schulweghelfer wird selbstverständlich kostenlos zur Verfügung gestellt.

- Was ist der Lohn für die Tätigkeit als Schulweghelfer? Erstens der Dank der Mütter und Väter der betreuten Schulkinder und zweitens eine Entschädigung der Gemeinde Poing in Höhe von derzeit 8 €  pro Einsatz (ca. 45 Minuten).

- Wann und wo kann man sich melden? Ansprechpartner bei der Gemeinde Poing ist Frau Reither, Tel. 08121/97 94-142. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne während der Öffnungszeiten des Rathauses und telefonisch zur Verfügung.

Schulwegsicherheit: Hilfe durch die Schülerlotsen

Lotsenübergänge sollen den Schulweg unserer Kinder sicherer machen.

Derzeit sind an 11 Verkehrshelferübergängen (Lotsenübergänge) im Gemeindegebiet insgesamt 39 Verkehrshelfer und sechs Schülerlotsen tätig und sorgen allmorgendlich dafür, dass unsere Schulkinder sicher zur Schule kommen.

Hier finden Sie unsere Broschüre Schülwegsicherheit in der Gemeinde Poing mit detaillierten Informationen für die Karl-Sittler-Grund- und Mittelschule

Hier finden Sie unsere Broschüre Schülwegsicherheit in der Gemeinde Poing mit detaillierten Informationen für die Grundschule am Bergfeld

Hier finden Sie unsere Broschüre Schülwegsicherheit in der Gemeinde Poing mit detaillierten Informationen für die Anni-Pickert-Grund- und Mittelschule

ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZAlle
 
Anzinger Straße 34
Anzinger Straße 34
85586 Poing
Anzinger Straße südlich der Schulstraße
Bürgermeister-Germeier-Straße 2
85586 Poing
Blumenstraße auf Höhe Fresiengasse
Blumenstraße 3
85586 Poing
Gebrüder-Grimm-Straße 2a
Gebrüder-Grimm-Straße 2a
85586 Poing
Gruber Straße Ecke Blumen/Marktstraße
Gruber Straße 2
85586 Poing

Schulweg – Schülerlotsen an Übergängen