#

 

Hilfsangebote werden zahlreich genutzt: Über unsere Hotline der Corona Nachbarschaftshilfe haben sich bereits über 100 freiwillige Helfer/Innen gemeldet. Vielen Dank für Ihre Bereitschaft und Ihre Solidarität. Dadurch konnte auch das Angebot der Nachbarschaftshilfe erweitert werden: Einkaufsservice, Botengänge zur Apotheke oder zum Arzt, Hilfen bei Gartenarbeiten, Unterstützung bei Fragen zum Internetanschluss und vieles mehr.

In Zusammenarbeit mit der Facebookgruppe „Weltvorstadt mit Herz“ konnte bereits einigen Menschen mit Grundnahrungsmitteln und Einkaufshilfen geholfen werden. Vielen Dank!

Der Einzelhandel macht bei unserer Aktion mit: In der aktuell schwierigen Situation ist es wichtig, dass wir alle dazu beitragen, dass Ansteckungsrisiko so gering wie möglich zu halten, um die Personen zu schützen, die besonders gefährdet sind. Deshalb hat die Corona Nachbarschaftshilfe mit den Poinger Supermärkten Kontakt aufgenommen, um ein Zeitfenster zum Einkaufen speziell für Senioren und andere besonders gefährdete Personengruppen zu ermöglichen.

Wir freuen uns sehr, dass der Poinger Einzelhandel ebenfalls einen Beitrag leisten möchte und sich was einfallen lassen hat:
Der Edeka Markt Pfeilstetter am Bergfeld hat sofort die Teilnahme an dem Projekt zugesagt und folgenden Appell veröffentlicht: „Wir bitten unsere geschätzten Kunden die Einkaufszeit von 14.00 - 15.00 Uhr älteren Mitbürgern vorzubehalten. Bitte schaut, dass Ihr davor oder danach kommt.“

Auch der Edeka Markt im City-Center und die Bäckerei und Konditorei Kreitmaier mit ihrer Filiale im City-Center unterstützen das Anliegen und schließen sich diesem Zeitfenster an.

Der Hasi Schmeckerbäcker bietet einen Lieferservice ab 5 € Bestellwert von Montag bis Freitag 10.00 - 17.00 Uhr an (Tel. 01512 / 24 14 96 82 oder www.hasibringts.de). Bezahlung bar bei Lieferung.

Die Poinger dm-Märkte bieten den Service, online bestellte und bezahlte Ware an der Kasse verpackt abholen zu können. Bei diesem Service der Express-Abholung im dm-Markt können Kunden der Risikogruppe ihre Bestellung auf dm.de oder in der mein dm-App aufgeben. Dieser Einkauf wird dann vor Ort in der ausgewählten Filiale eingepackt und für den Kunden bereitgestellt. Dadurch, dass der Kunde seine Bestellung bereits online bezahlt hat, entfällt der gefährdende Kontakt im Kassenbereich. Die Bestellung kann auch von beauftragten Helferpersonen getätigt und abgeholt werden.

Auch die Apotheken - die St. Georgs-Apotheke und die Herz-Apotheke im City Center bieten einen Lieferservice an. 
Ein großes Dankeschön an alle, die diese Aktion unterstützen! Mit weiteren Anbietern stehen wir noch in Kontakt. Aktualisierungen werden umgehend auf der Homepage der Gemeinde veröffentlicht. 

Noch eine Bitte an alle: Bitte gehen Sie nicht mit der ganzen Familie zum Einkaufen, sondern möglichst alleine. Damit reduzieren Sie das Risiko, sich und weitere Personen anzustecken, erheblich. 

Achten Sie bitte auf Ihre Mitmenschen: Darüber hinaus möchten wir Sie gerne ermutigen, auch unabhängig von einem Engagement bei der Corona Nachbarschaftshilfe in Ihrem eigenen Umfeld ein offenes Ohr für Ihre Nachbarn zu haben. Seien Sie achtsam, ob Hilfe und Unterstützung notwendig ist. Oft hilft auch schon ein Anruf und die Frage, ob es Ihren Nachbarn gut geht. 

Wichtig ist jedoch, dass der Schutz der eigenen Gesundheit immer oberste Priorität hat. Um gegenseitig die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, sollte deshalb auf einen direkten Kontakt soweit wie möglich verzichtet werden.
 

Corona Nachbarschaftshilfe

Ältere, chronisch kranke oder gesundheitlich vorbelastete Menschen sind besonders von einem schwerwiegenden Verlauf einer möglichen Corona Erkrankung betroffen. Daher ist es verständlich, wenn diesen Bürgerinnen und Bürgern unwohl dabei ist, weiterhin ihre gewohnten Besorgungen zu erledigen und aus dem Haus zu gehen.

Auch kann es sein, dass bei einer Corona Erkrankung die bisherige Versorgungsorganisation innerhalb einer Familien nicht mehr gewährleistet werden kann, wenn z.B. ein pflegender Angehöriger erkrankt und seine Pflegeaufgabe nicht mehr wahrnehmen kann.

Diese Fälle sind beispielhaft für verschiedene herausfordernde Situationen, in die unsere Mitmenschen aufgrund des Coronavirus gelangen können.

Darum ist es uns als Gemeinde Poing ein besonderes Anliegen, die Poinger Bürgerinnen und Bürger zu unterstützen, die sich nicht mehr alleine versorgen möchten oder können und auf Hilfe angewiesen sind.

Wir haben daher in der Gemeinde die Corona Nachbarschaftshilfe gegründet, um alle nachbarschaftlichen und solidarischen Hilfestellungen zu koordinieren und ge-eignete Maßnahmen zu ergreifen.

 

Ziele der Corona Nachbarschaftshilfe:

  • unbürokratisch und zügig Unterstützungsangebote, wie z.B. einen Einkaufsservice vermitteln sowie
  • die vielen Helfer, die sich bereits ehrenamtlich entweder direkt bei uns im Rathaus oder über die sozialen Medien bereiterklärt haben zu helfen, koordinieren.

 

Dabei möchten wir auch explizit die bereits entstandenen Initiativen aus den sozialen Netzwerken mit einschließen, wie z.B. die Facebookgruppe WSVSmH (Weltstadtvorstadt mit Herz) von Armin Rösl, der mit seinem Tuk Tuk einen kostenlosen Einkaufsservice anbietet.

Koordiniert wird die Corona Nachbarschaftshilfe von Frau Birgitta Nagel aus der Gemeindeverwaltung im Rathaus:

E-Mail schicken
Corona Nachbarschaftshilfe Hotline: 08121/9794-401 

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie entweder Unterstützung benötigen oder sich ehrenamtlich engagieren möchten.

Darüber hinaus möchten wir Sie gerne ermutigen auch unabhängig von einem Engagement bei der Corona Nachbarschaftshilfe in Ihrem eigenen Umfeld ein offenes Ohr für Ihre Nachbarn zu haben. Seien Sie achtsam, ob Hilfe und Unterstützung notwendig ist. Oft hilft auch schon ein Anruf und die Frage, ob es Ihren Nachbarn gut geht.

Wichtig ist jedoch, dass der Schutz der eigenen Gesundheit immer oberste Priorität hat. Um gegenseitig die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten, sollte deshalb auf einen direkten Kontakt soweit wie möglich verzichtet werden.