#

Kommunalwahl 2020

Hinweis

Diese Homepage befindet sich im Aufbau und wird bis zur Feststellung der endgültigen Ergebnisse, auch im Falle einer Stichwahl, laufend aktualisiert! Wir werden selbstverständlich weitere Funktionen und Links dazu anbieten.

Stand: 16.12.2019

Am 15. März 2020 finden in Bayern allgemeine Kommunalwahlen statt.

Die Entscheidungen der neu gewählten Mandatsträger in den Kommunen wird das unmittelbare Lebensumfeld ihrer Bürgerinnen und Bürger in den nächsten sechs Jahren beeinflussen.

Sie sind zuständig für alle Angelegenheiten und Belange der örtlichen Gemeinschaft, sei es für die Entwicklung der Gemeinde und des Landkreises im Wohnungsbau, die Erschließung mit Straßen, die Entscheidung im öffentlichen Nahverkehr, über Schulen und örtliche Einrichtungen in den Bereichen Kultur, Kinder-, Jugend-, Seniorenarbeit oder dem Breitensport.

Themen wie Digitalisierung, Klimaschutz und Energiewende gewinnen zunehmend an Bedeutung.

Auch die Förderung des fairen Umgangs miteinander und die erfolgreiche Integration von Neubürgern wird Aufgabe der zu wählenden Mandatsträger sein.

Erstmalig, seit 1978, werden in Poing wieder gleichzeitig der Erste Bürgermeister, die Mitglieder des Gemeinderats, der Landrat und die Mitglieder des Kreistags neu gewählt.

Ihre Amts- und Wahlzeit beträgt sechs Jahre, sie dauert somit vom 01.05.2020 bis zum 30.04.2026.

Die letzte Bürgermeisterwahl fand 2012 statt, die letzte Landratswahl war im Jahr 2013. Die Mitglieder des Gemeinderats und des Kreistags wurden 2014 zuletzt gewählt.

Die Bürgermeisterwahlen in Poing fanden seit 1984 außerhalb der allgemeinen Kommunalwahlen in Bayern statt.

Der Grund dafür war, dass Johann Deffner, einer der Amtsvorgänger des amtierenden Bürgermeisters Albert Hingerl, 1982 vorzeitig aus dem Amt ausschied.

Im Jahr 2013 schied auch der frühere Landrat Gottlieb Fauth vorzeitig aus.

Daher wurden jeweils vorgezogene Neuwahlen erforderlich.

Bedingt durch das im Jahr 2008 geänderte Gemeinde- und Landkreiswahlgesetz endet die Amtszeit des Ersten Bürgermeisters und des Landrats mit dem Ende der Wahlzeit des Gemeinderats und des Kreistags. Das ist der 30. April 2020.

Damit tritt eine Harmonisierung der Amts- und Wahlzeit von Bürgermeister und Gemeinderat, sowie Landrat und Kreistag ein.

Da Poing mehr als 10.000 Einwohner hat, ist der Erste Bürgermeister Beamter auf Zeit (berufsmäßiger Bürgermeister).

Sollte am 15. März 2020 keiner der Bewerber für das Amt des Bürgermeisters oder des Landrats mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten, findet zwei Wochen später, am Sonntag, den 29. März 2020 ein Stichwahl zwischen den beiden Bewerbern statt, die die meisten Stimmen erhalten haben.

Stimmberechtigt für die Stichwahl ist, wer bereits für die erste Wahl stimmberechtigt war, sofern er nicht in der Zwischenzeit sein Stimmrecht verloren hat.

Durch den Gemeinderat wurde Frau Renate Karisch zur Wahlleiterin in der Gemeinde Poing bestellt. Sie ist für die Vorbereitung und Durchführung der Wahlen zuständig.

Erreichbar ist sie unter: wahlen(at)poing.de oder telefonisch unter 08121/9794-160.