Macht alle mit: Mal- und Foto-Aktion von Respekt@Poing!

In den vergangenen Wochen haben wir viele Gedenktage begangen. Sie erinnern uns daran, wohin Hass und Ausgrenzung eine Gesellschaft führen. Heute leben wir in einem freien Land. Beim Kampf gegen das Corona-Virus in den letzten Monaten haben wir erfahren, dass unsere Gesellschaft stark ist. Denn wir halten zusammen, kümmern uns umeinander und setzen uns füreinander ein.

Auch durch das Tragen einer sogenannten „Alltagsmaske“. Sie ist ein Zeichen des Respekts. Und zwar des Respekts vor der Gesundheit der anderen, die wir täglich treffen: beim Einkaufen, in der S-Bahn, im Job oder in der Schule. Respekt(at)Poing möchte daher  mit Euch zusammen ein Zeichen setzen für Solidarität und respektvolles Miteinander.

Wir laden alle Poinger Kinder und ihre Eltern ein dabei mitzumachen: Schickt uns ein Foto oder ein selbstgemaltes Bild, auf dem zu sehen ist, was Euch in diesen Wochen des Lockdowns besonders wichtig (geworden) ist. Das schickt Ihr an Kontakt(at)Respekt-in-Poing.de oder gebt es im Jugendreferat in der Friedensstraße 3a ab. Wir hoffen, dass wir ganz viele Bilder von Euch bekommen. Aus denen möchten wir nämlich unser Respekt(at)Poing-Logo zusammensetzen.

Dieses Gesamtbild hängen wir dann gut sichtbar auf und veröffentlichen es in den Medien. Damit wollen wir zeigen: Wir lassen uns nicht unterkriegen, nicht von Hass und Hetze und nicht vom Corona-Virus, denn: Wir stehen zusammen!

Für die AG Respekt(at)Poing

Christina P. Tarnikas, Sprecherin der AG

Respekt@Poing: Große Vernissage zum Logo-Wettbewerb

Flyer als pdf-Datei zum Download mit weiteren Informationen zur Aktion Respekt@poing

Die Würfel sind gefallen! Die Aktionsgruppe Respekt(at)Poing hat die Sieger ihres Logo-Wettbewerbs gekürt. Die Wahl fiel nicht leicht, über 60 Einsendungen gingen zwischen dem 20. Oktober und dem 20. Dezember 2019 ein. Das hat die Erwartungen weit übertroffen. Offenbar hat der Wettbewerbsaufruf viele Poingerinnen und Poinger inspiriert, ihre Fantasie spielen zu lassen. Aus allen Alters- und Bevölkerungsgruppen gingen Vorschläge mit kreativen Ideen für das künftige Logo ein.

Die Aktionsgruppe freut sich deshalb sehr, die Einsendungen einer breiten Öffentlichkeit präsentieren zu können: Am Sonntag, den 26. Januar 2020, um 13 Uhr veranstaltete Respekt(at)Poing im Café des Familienzentrums eine Vernissage, auf der alle eingegangenen Entwürfe zu sehen waren. Die gesamte Bevölkerung war herzlich eingeladen. Die Preisträger*innen des Wettbewerbs wurden erst bei dieser Veranstaltung bekanntgegeben. Es blieb also spannend bis zum Schluss.

Schirmherr: Erster Bürgermeister Albert Hingerl

Sie kennen Respekt@Poing noch nicht?

Wir sind eine bunt gemischte Gruppe von Poingerinnen und Poingern sowie Vertretern verschiedener Organisationen und Institutionen, denen ein gutes Zusammenleben am Herzen liegt. Auch in Zukunft möchten wir in einer Gemeinde zu Hause sein, die durch Fairness, Toleranz, Weltoffenheit, Respekt und Solidarität geprägt ist. Diese Wertegemeinschaft hält Poing zusammen und diesen Zusammenhalt wollen wir stärken! Deshalb setzen wir uns ein für den Abbau von Vorurteilen und für die Prävention von Gewalt, Hetze und Feindseligkeit. Wir setzen Zeichen gegen Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit, gegen Rassismus, Religionshass, Ausgrenzung und Diskriminierung. Wir stehen auf gegen rechte Hetze und treten ein für ein friedliches und respektvolles Miteinander.

Die Gruppe freut sich auch über weitere Mitstreiter. Sie trifft sich regelmäßig am letzten Montag im Monat um 18.30 Uhr im Poinger Familienzentrum. Gäste sind jederzeit willkommen!

Falls Sie zu diesem Termin keine Zeit haben oder einfach nur in Kontakt mit der Gruppe treten möchten, schreiben Sie eine E-Mail.

Für die AG Respekt@Poing
Christina P. Tarnikas