#

Römische Funde – Archäologie in Poing

Römisch-keltische Funde im Baugebiet W4

In der Zeit, in der die Römer das Land bis zur Donau besetzt hielten (15 v. Chr. bis Ende des 5. Jahrhunderts), verlief südlich des Ortes eine Heeres- und Handelsstraße.

Sie verband vilava (Wels in Oberösterreich) mit Augusta Vindelicum (Augsburg).

Ein Abzweig der Römerstraße führt zu den römischen Gutshöfen, die bei Bauarbeiten 2004 entdeckt wurden.

Das nachgebaute römische Tor, die schützende Paliade, der Töpferofen und der Brunnen im Bauquartier 4 nördlich der Kirchheimer Allee geben einen Einblick in die Zeit zwischen dem 1. und 4. Jahrhundert nach Christus.